Jahresbericht 2020

Verein Norbuling Schweiz
Jahresbericht 2020

Barbara Boerlin, Präsidentin - 20. September 2021


Herzlichen Dank an Irene und André

Norbuling Children Home family 
mit
Irene, André und Barbara in Kathmandu im April 2019

Danke

Im Oktober 2020 organisierte der Vorstand Norbuling Schweiz zum 12. Mal die Mitgliederversammlung für das Jahr 2019 
Irene Naef, Präsidium
Barbara Boerlin, Vizepräsidium,  Operative in Nepal
Astrid Lebdovicz, Finanzen
André Naef, Higher Education 
Jeannette Hug, Administration 

Mit dieser MV beendet Irene Naef nach über zehn Jahren ihre intensive Tätigkeit im Vorstand Norbuling und wir alle danken ihr für ihre unermüdliche Treue und ihren grossen Einsatz.  Im Juli 2014 übernahm Irene ad interim das Amt der Präsidentin und diese Aufgabe sollte sie sechs Jahre lang meistern. Mit viel Einfühlungsvermögen hat sie die Fäden des immer grösser  werdenden Vereins zusammen gehalten, hat so neue Ideen und Projekte in Nepal, wie Kopila, Village Schools und die Higher Education überhaupt erst möglich gemacht.
Gleichzeitig verlässt auch André Naef den Vorstand. Er organisierte während seiner Amtszeit den für die Jugendlichen des Norbuling Children Home und der Saraswati Foundation  überaus wichtigen Bereich  der Higher Education und legte somit einen soliden Pfad für unsere Jugendlichen, auf dem sie weiter gehen können.
Beide haben Nepal oft besucht und eine schöne Beziehung zu unserem Team und den Kindern in Nepal aufgebaut. So möchte ich hier gerne unsere Managerin und Mitgründern des Norbuling Children Home ( NCH) und der Saraswati Foundation (SF) mit ihrer E-Mail vom Oktober 2020 zu Wort kommen lassen:

Dear Swiss board members,
Hope you all are fine and in good health during this worldwide Pandemic. We really appreciate you all for putting your entire effort, time & heart for the organisation to support Nepal projects NCH & SF and creating a feeling of one family. Nepal family is always indebted for this.The positivity has always a positive result that our VNS board members have. And you are all our good friends though you are in Verein Board or not. We would like to wish you a great time, great achievement & the formation of good new board setting. All the best! 
Greetings from Nepal board & NCH & SF family,
Kinjo


Verein Norbuling Schweiz

Das neue Team hier in der Schweiz setzt sich ab Oktober 2020 wie folgt zusammen:

Barbara Boerlin, Präsidium, Operative Nepal
Astrid Lebdovicz, Finanzen
Sabine List, Märkte und Waren
Folgenden treuen Mitarbeitenden spreche ich an dieser Stelle unseren Dank aus:

Regula Tarnutzer, die die Webseite immer wieder auf den neuesten Stand bringt Gian Reto Tarnutzer, der für das Design der Webseite verantwortlich zeichnet Jürg Häfelfinger, der uns mit seinen beruflichen Erfahrungen in Asien und seiner ruhigen Art immer wieder auf den Boden der Tatsachen und des Möglichen holt.

Aber auch den vielen Freiwilligen, die uns bei der Durchführung der Märkte zur Seite stehen und einpacken und verkaufen und tragen und schleppen und mit uns lachen und mit uns wunderbare Stunden bei der Arbeit für unsere Kinder in Nepal verbringen….

Unser allergrösster Dank aber gilt unseren lieben PatInnen, SponsorInnen und SpenderInnen für ihr Vertrauen in unsere Arbeit.
Nur Dank ihrer Treue und Unterstützung auch in dieser schwierigen und unsicheren Zeit, war es uns möglich, das Schiff Norbuling durch die Pandemiewellen zu steuern. 
Wellen, die für uns hier in der Schweiz schon beklemmend hoch waren, die aber in Nepal ein noch viel grösseres Ausmass annahmen.



Nepal - Schweiz 2020

Mit grossem Enthusiasmus und der Vorfreude auf die baldige Reise nach Nepal begannen wir, der Vorstand und das Team in Nepal,  im Januar 2020 mit der Planung meines Aufenthaltes und erstmalig der Organisation einer mehrwöchigen Praktikantenstelle für Maturanden und Berufsabgänger.
Anfang Februar reiste Greta List als erste Praktikantin nach Nepal, um dort sechs Wochen lang das Norbuling Children Home und die Sarasawati Foundation nicht nur kennen zu lernen, sondern auch nach festgelegtem Arbeitsbeschrieb mitzuarbeiten und danach einen Bericht zu schreiben. 
Am 21.02.20 flog ich, wie immer schwer bepackt mit gespendeten Kleidern für die Kinder, nach Kathmandu.

Folgende Aufgaben warteten dort auf mich:




Corona Pandemie

Und als Mingmar, Kinjo, Wangyal, Greta und ich so mittendrin waren in unserem täglichen Tun, ereilte uns, wie die ganze Welt, ein Virus, das uns allen für die kommende Zeit sehr zu schaffen machte.
Schon während der letzten Woche meines Aufenthaltes begannen wir mit der Evakuierung des Kinderheims. Alle Kinder wurden zu Familienangehörigen in die Dörfer gebracht, weit weg vom Zentrum Kathmandu.
Die Familien der Saraswati Foundation Kinder wurden angehalten, in ihre Heimatregion zu gehen, um dort eine Ansteckung zu vermeiden.

Planmässig verliessen Greta und ich mit einem der letzten Flüge das Land.
Eine Woche später verhängte die nepalesische Regierung den Total Lockdown. Nur noch ein Mitglied eines Haushaltes durfte von 4.00 bis 9.00 Uhr morgens das Haus verlassen. Schulen blieben zu, Fabriken mussten geschlossen bleiben. Die Infrastruktur brach zusammen und die Menschen hatten von einem Tag auf den anderen kein Einkommen mehr.

Da die Regierung keine Unterstützung weder in finanzieller Form noch im Gesundheitsbereich zur Verfügung stellen konnte, beklagte Nepal in den unsicheren, beängstigenden Anfangsmonaten der Pandemie mehr Tode durch Selbstmord als durch das Virus. 
Die Monsunzeit mit starken Regengüssen und Erdrutschen trennte die Landregion vom Kathmandu Tal. Was wiederum den Vorteil brachte, dass die Landbewohner isoliert vom Virus waren und sich als Selbstversorger somit in Sicherheit befanden. 
Ab Mai wurde versucht, den Unterricht online wieder aufzunehmen. Was aber nicht gelang, da in den meisten Familien die Geräte fehlten. So wurde über Radio und Fernseher im Halbstunden Takt Wissen an die verschiedenen Klassenstufen vermittelt… Im Kinderheim wurden mehr Laptops angeschafft. Erst ab Oktober 2020 konnten die Kinder wieder ins Kinderheim zurück gebracht werden und nach den Dashain Feierlichkeiten öffneten die Schulen wieder.




Märkte / Veranstaltungen

Alle Märkte konnten 2020 nicht durchgeführt werden. Lediglich am Verkaufstag in der Titus Kirche und an privaten Verkaufsveranstaltungen konnten wir Dank unserer treuen Kundschaft Waren verkaufen. 
Unsere Produkte sind sehr beliebt und es ist eine Freude zu wissen, dass wir auch in Zukunft in Nepal Ware produzieren lassen und so Arbeit generieren können.


Ausblick 2021/22

Wir hoffen, die MV für das Jahr 2021 wieder im Frühjahr 2022 in der Titus Kirche durchführen zu können. Dort werden wir dann auch Irene und André offiziell verabschieden.

Im Herbst/Winter 2021 werden verschiedene Märkte stattfinden. Aktuelle Informationen werden per newsletter versendet und auf der Homepage veröffentlicht.

Ebenfalls werden wir ab 2022 in regelmässigen Abständen über verschiedene Themen berichten. Schauen Sie immer wieder mal rein!
Im März 2022 werde ich wieder nach Nepal fliegen, sofern Corona es erlaubt…

Wir alle vom Vorstand Norbuling wünschen Ihnen eine wunderbare Herbstzeit, einen schönen Advent und einen guten Start ins kommende Jahr.

Mit herzlichen Grüssen


Barbara Boerlin
Präsidentin Verein Norbuling Schweiz